Projekttage an der BS Info Juli 2019 - Nachbericht

Vom 18. bis 22. Juli (3 Tage) fanden an der BS Info die Projekttage 2019 statt. Die Schülerinnen und Schüler konnten aus über 40 Projekten auswählen. 

Hier ein Video-Bericht zu den Projekttagen:

 

folgt...

Zusammenfassung der einzelnen Projekte:
Batch-Programmierung

Batchprogramme halten wie Klebeband die Dinge am Laufen, dies scheint zwar old-school zu sein, ist aber schnell und einfach zu lernen. Zunächst stehen Batch-Grundlagen auf dem Programm, dann erstellen Sie kleine Skripte, die den Umgang mit Windows erleichtern und schließlich toben Sie sich an einem umfangreicheren Batch-Projekt aus (z.B. automatisches USB-Stick Backup mit Versionierung).

IoT (Smarthome mit Shelly)

Mit den Open Source Produkten von Shelly (www.shelly.cloud) wird ein Smarthome aufgebaut. Dazu wird in einer Hausverkabelung (Unterputzdose mit Lichtschalter) die Verkabelung und Einbindung eines Wi-Fi Relais Schalters vorgenommen, wodurch die ursprüngliche Lichtschalter-Installation weiter funktioniert und gleichzeitig auch per Wlan angesteuert werden kann. Der Lichtschalter wird intelligent. Sicherheitsvorschriften im Umgang mit 230 V sind dabei dringend einzuhalten und ein wichtiger Inhalt des Projekts. Sie lernen mit einem Messgerät umzugehen, die Funktionsweise einer Lampenschaltung und der Shelly Smarthome Komponenten kennen. Zusätzlich lernen Sie eigene Sensoren (z. B. Bewegungssensor, Temperatur und Luftfeuchtigkeit) mit einem ESP8266 WiFi Modul in ihr Smarthome einzubinden. Als Smarthome Zentrale benutzen wir einen Raspberry Pi, auf dem verschiedene Softwareprodukte, wie MQTT, NodeRed und Home Assistant, installiert werden.

Netzwerktechnik – Seminar für Anfänger und Fortgeschrittene auf Basis des Cisco Curriculums

projTag19 CiscoDieser Kurs wird von den Lehrkräften Herrn Metzman und Herrn Gracic betreut. Dabei werden sechs unterschiedliche Laborversuche, zur fortgeschrittenen Netzwerktechnik, von den Schülern aufgebaut und konfiguriert. Zusätzlich haben die Schüler zu jedem Versuch eine Präsentation, in Form einer Messestandsimulation, vorzubereiten. Die Messestände werden anschließend durch die Schüler betreut. Um dieses Ziel zu erreichen wird ein Labor und eine Anleitung für die selbstständige Durchführung zur Verfügung gestellt. Das Projekt bietet die Möglichkeit und die Unterstützung die fortgeschrittene Netzwerktechnik kennenzulernen. Die teilnehmenden Schüler haben Spaß an Cisco und bereiten sich so für die Zukunft in ihrem beruflichen Alltag vor. Zusätzlich wird der Horizont erweitert, das bereits Bekannte vertieft und die Routine gefestigt.

Erfolgreiche Unternehmertypen gesucht!

Wer schon immer mal wissen wollte, wie sich komplexe Unternehmensentscheidungen auf den Erfolg bzw. Misserfolg eines Unternehmens auswirken, ist hier genau richtig. Grundlage ist ein computergestütztes Unternehmensplanspiel, bei denen mehrere Unternehmen (3 bis 4 Schüler bilden ein Unternehmen) gegeneinander in einem fiktiven Markt antreten.

Netze administrieren mit Powershell

Der Workshop zum plattformübergreifenden Framework von Microsoft war mit mehr als 26 Schülern schnell ausgebucht. Die Schüler/Innen interessieren sich für die professionelle Automatisierung, Konfiguration und Verwaltung von Systemen, bestehend aus einem Kommandozeileninterpreter sowie einer Skriptsprache. Der Kurs bietet die Möglichkeit die theoretischen Inhalte aus dem Unterricht an einem praktischen Beispiel auszuprobieren. Die Schüler/Innen richten eine Virtuelle Maschine ein um sich dann mit Hilfe eines detaillierten Skripts grundlegenden Fragen der Netzwerkadministration zu stellen. Einige Kursteilnehmer nutzen den Kurs aktiv um besser für Aufgaben in ihrem Beruf gewappnet zu sein. Oftmals ist die Verwendung einer GUI zu umständlich und langwierig, so dass die Arbeit in einer Kommandozeile favorisiert wird. Aber auch im privaten Bereich erzählen die computerversierten Schüler und Schülerinnen, kann so manches Problem mit einer gezielten Automatisierung behoben und Prozesse vereinfacht werden. Letztlich ist man mit der Netzwerkadministration mit Powershell zukunftsorientiert aufgestellt.

Spieleprogrammierung mit Java Swing

projTag19 SpieleProgDer Kurs richtete sich an Schüler und Schülerinnen, die bereits gute Kenntnisse in OOP haben und schon immer mal erste Schritte in der Programmierung eines Computerspiels machen wollten. Für den Anfang standen erstmal grafisch leichte Titel wie Pong, Snake oder SpaceInvaders zur Wahl. War die erste Hürde geschafft, waren der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Zwei Bälle in Pong oder auch Snake als Multiplayer? Alles kein Problem, wenn man den Programmiercode frei gestalten kann. Sie Teilnehmer/innen gestanden zwar ein, dass es nicht ganz leicht war und einiges an Zeit kostete doch am Ende konnten sich die fertigen Spiele sehen lassen. Der Fokus dieses Kurses lag eher auf den privaten Bereich dennoch werden fundamentale Fähigkeiten des Programmierens vermittelt. So manches Projekt wird wohl noch zu Hause weiterentwickelt.

Autonomes projTag19 LegoFahren - Wir bauen und programmieren einen autonomen Fahrroboter

Besser als Tesla?! Circa 25 werdende Informatiker programmierten mit Hilfe der Lehrer Herr Berno und Herr Rank einen komplett selbstständigen Fahrroboter, der durch eine Hindernisstrecke fahren sollte. Nach anfänglichen Schwierigkeiten haben sich die Schüler immer mehr in ihre Projektaufgabe eingearbeitet. Zum Ende hin konnten sie die Strecke in Bestzeit durchfahren und die Schüler die daran teilgenommen haben empfehlen das Projekt für nächstes Jahr. Die Lehrer werden das Projekt nächstes Jahr wieder veranstalten. Also falls ihr nächstes Jahr noch nicht wisst in welches Projekt ihr gehen wollt, wäre das Projekt „Autonomes Fahren“ eine Empfehlung.

Erstellen einer Campusvernetzung

projTag19 VernetzungHerr Haberberger und Frau Hofmeister erklärten ca. 24 IT-Kaufleuten den Aufbau und die Konfiguration einer Netzwerk-Infrastruktur. Es wurden drei Gruppen gebildet, einer dieser war sogar komplett unerfahren und hatten noch nie etwas mit Vernetzung zu tun. Jedes Team hat jeweils eine Aufgabe für ihr Netzwerk bekommen, um ihren eigenen Campus zu vernetzen. Das Ziel des Projektes ist es, dass alle drei Campus miteinander vernetzt sind. Zuerst planten die Schüler ihr Netzwerk im Klassenraum vor. Mit Packet-Tracer simulierten sie ihren Aufbau und prüften damit ob ihre Idee umsetzbar ist. Zwischendurch gab es zwar kleinere Probleme, aber nichts das nicht behoben werden konnte und am Ende hat es jeder geschafft.

projTag19 MuellÖkologie: „Problem-Müll“: Plastik; Tipps zur Reduzierung/Vermeidung von Plastik

Am Donnerstag den 18.07 und Montag den 22.07 haben 19 Schüler in der BS-Info an dem Projekt Ökologie teilgenommen. Der Projektleiter, so wie auch die Schüler haben sich aufgrund von persönlichem Interesse dafür entschieden. Die Schüler haben mehrere Gruppen gebildet und jede Gruppe suchte nach einer Möglichkeit weniger Müll im Alltag zu produzieren. Zum Beispiel hat eine Gruppe ein (nahezu) Plastikfreies Deo entwickelt, eine Andere eine Seife als Alternative zu Shampoo. Die dritte Gruppe hat im EDEKA Supermarkt versucht, nach Möglichkeit Plastikfrei einzukaufen und eine Präsentation für die Gruppe vorbereitet.
Die Ergebnisse wurden am Ende des Tages vorgestellt.

Fridays for Future

Im Zusammenhang mit Ökologie nehmen wir am „Projekt Fridays for Future“ oder auch als Klimastreik bekannt, teil. Jeden Freitag demonstrieren Milliarden von Schüler während der Schulzeit für den Klimaschutz. Ziel ist es Klimapolitische aufmerksam machen und neue politische Maßnahmen zu fordern. Am frühen Morgen wurden von den Teilnehmern aussagekräftige Plakate designt und anschließend in einer Galerie aufgestellt und präsentiert. Anschließend ist die Gruppe geschlossen zur Demonstration gegangen.

Hackathon

projTag19 Hackathon34 Schüler suchten nach Lösung für Probleme die in der Welt bestehen. Die Lehrer Frau Lange, Frau Lau und Herr Happach unterstützten dabei. Als Beispiel wurde nach einer Lösung für das viele Verkehrsaufkommen oder die Wohnungsknappheit in China gesucht. Die Schüler wurden in Gruppen aufgeteilt die jeweils ein Thema hatte. Jede Gruppe erstellte zur Lösung eine Präsentation und einen kleinen technischen Prototyp. Die Gruppen mussten am Ende bei der Präsentation wie bei der bekannten Fernsehshow „Die Höhle der Löwen“ die Lehrer überzeugen und auf ihre Fragen antworten.

projTag19 Halle2Hallentuniere

Auch ITler können Sportler sein! Sportlehrer veranstalteten am Donnerstag und Freitag Turniere in Badminton und am Montag ein Tischtennisturnier. Die Schüler hatten es nicht leicht, denn dies forderte einiges an Ausdauer und Konzentration von Ihnen. Die Schüler wurden in zufällig ausgewählte Gruppen aufgeteilt, in denen sie alle gegeneinander antreten mussten. Am Ende kamen die besten der Gruppen in jeweils eigene Gruppen. Es gab in diesem Turniersystem keine K.O. Runden sondern nur Gruppenspiele.

Am Freitag in Badminton gewannen:
3. Gereon Kranz (Lehrer), Tobias Mießler
2. Jasmin Pochmann
1. Niklas Kleibel
und am Montag in Tischtennis gewannen:
3. Gereon Kranz (Lehrer), Tim Bocher
2. Valentino Mierschke
1. Felix Brabänder.

Explanatory Videos #bsinfo

projTag19 ExplanWie funktioniert die BS-Info?
Schüler wagen den Versuch und machen ein Explanatory Video (Erklärungsvideo).
Das Video erklärt in 3 Minuten welche Informationen für die an der BS Info wichtig sind.
Bei der Planung ging es den Lehrern darum, dass Schüler anderen Schülern die Infos vermitteln und die Digitale Variante ist eine Anpassung an die momentane Internetstruktur von VLogs und Youtube-Videos. Das Ergebnis kann man auf „Youtube“ sehen.

Automatisierungstechnik - Wir bauen und programmieren einen Farbsortierer

projTag19 FarbsortLego spielen als Schulprojekt? Ja! Mit dem Lego Farbsortieren lernen Schüler den Aufbau und die Automatisierung auf spaßige Weise kennen. Die Schüler mussten bei Null anfangen, anfangs mussten die Schüler zuerst einmal den umfangreichen Farbsortierer aus einem großen Set von Legobauteilen aufbauen. Danach wurde der Farbsortierer programmiert und getestet. Am Ende erfüllte der Farbsortierer seinen Job und ordnete die Farben alle richtig ein. Der Lehrer hatte beim planen des Projektes den Gedanken, mit der Thematik den Schülern die Industrie 4.0 näher zu bringen.

Explore München – Digitale Schnitzeljagd 2.0

projTag19 jagdEine digitale Schnitzeljagd quer durch München. Das war das dreitägige Projekt mit fast 50 Teilnehmern. In den ersten Projekttagen erstellen die Schüler ein Rätsel für eine Schnitzeljagd quer durch München. Am dritten Tag wurde damit die Stadt erkundet. Vom Marienplatz quer durch die Innenstadt bis zum Chinesischen Turm warteten spannende Aufgaben und Fragen auf die Spieler. Der ein oder andere kam dabei - nicht nur wegen dem warmen Wetter - mächtig ins Schwitzen. Eine spannende Schnitzeljagd durch die Münchner Innenstadt, dokumentiert von den Jägern.

Bau eines "Stair Pianos"

projTag19 Piano1Piano spielen mal sportlich! Im Projekt Stair Piano entwickelten die Schüler für das Schulhaus, eine Kunstinstallation mithilfe von Raspberry-Pi und Arduino. Durch Schritte auf die jeweiligen Treppenstufen ertönt ein Ton, womit die Schüler spaßig vor sich Hinspielen können. Es nahmen über 15 Schüler an diesem Projekt teil, die in Gruppen und zwei Klassenzimmern aufgeteilt wurden. Gemeinsam arbeiteten sie 3 Tage an dem Aufbau und der Installation des Stair Pianos. Bevor die Schüler zum praktischen Teil kamen, gab es vorerst noch Theorie zum Kennenlernen der Plattform „Arduino“. Nach der Aufteilung in Gruppen ging es dann an den praktischen Teil. Vor der endgültigen Installation im Treppenhaus des Schulgebäudes wurden einige Verbesserungen und Tests durchgeführt. Ausschlaggebend war es Verbindung aus Mechanik und Kunstelektronik, Kreativität und Programmierung in einem Projekt anzubieten.

Yoga für Informatiker an der BS-Info

Als Ausgleich und wegen der großen Nachfrage wurde auch das Projekt Yoga angeboten. Die Schüler hatten die Möglichkeit durch Yoga ihre Koordinationsfähigkeit, Flexibilität, Kraft, Ausdauer und ihren Stoffwechsel ein wenig in Schwung zu bringen. 20 Schüler sowohl Frauen als auch Männer nahmen an diesem Projekt teil. Frau Hiebl die das Projekt anbot führte mit den Schülern verschiedene Übungen durch, die von den Teilnehmern dann auch selbstständig durchgeführt werden können.

Weitere Projekte waren:
  • Rechnen für Elektriker
  • IO-Ansteuerung mit dem RaspBerryPI - Einfache IO-Ansteuerung und Thread-Programmierung mit Python
  • Ampelschaltung mit State Design Pattern auf Arduino
  • Working Holiday in New Zealand - Everything you need to know
  • Religiöse Kunst:
    Menschenbild und KI "Adam und Eva 2.0 - oder: Was die digitale Revolution mit unserer Freiheit macht" (in der Schule als Vorbereitung für die anschließende Führung)
    Erlebnis Alte PinakothekRembrandt: "Opferung Isaaks - private edition" Rubens: "Kindermord von Bethlehem - ein Antikriegsbild"

Android             TUM       Cisco     Webuntis     Linux      Microsoft Azure       onlineEntschuldigung       Ersmus Schüleraustausch

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok