Fachinformatiker Systemintegration

Berufsbezeichnung Fachinformatiker/Fachinformatikerin
Fachrichtung Systemintegration

Ausbildungsdauer

3 Jahre.
Die Ausbildung erfolgt an den Lernorten Betrieb und Berufsschule.

Arbeitsgebiet


Fachinformatiker/Fachinformatikerinnen setzen fachspezifische Anforderungen in komplexe Hard- und Softwaresysteme um. Sie analysieren, planen und realisieren informations- und telekommuni-
kationstechnische Systeme. Fachinformatiker/Fachinformatikerinnen führen neue oder modifizierte Systeme der Informations- und Telekommunikationstechnik ein. Kunden und Benutzern stehen sie für die fachliche Beratung, Betreuung und Schulung zur Verfügung.

Typische Einsatzgebiete in der Fachrichtung Systemintegration sind zum Beispiel Rechenzentren, Netzwerke, Client/Server-Systeme, Festnetze oder Funknetze.


Berufliche Fähigkeiten

Fachinformatiker/Fachinformatikerinnen der Fachrichtung Systemintegration
  • konzipieren und realisieren komplexe Systeme der Informations- und Telekommunikationstechnik durch Integration von Hard- und Softwarekomponenten,
  • installieren und konfigurieren vernetzte informations- und telekommunikationstechnische Systeme,
  • nehmen Systeme der Informations- und Telekommunikations-
    technik in Betrieb,
  • setzen Methoden der Projektplanung, -durchführung und
    -kontrolle ein,
  • beheben Störungen durch den Einsatz von Experten- und Diagnosesystemen,
  • administrieren informations- und telekommunikations-
    technische Systeme,
  • präsentieren Systemlösungen,
  • beraten und schulen Benutzer.

(Quelle: Bundesinstitut für Berufsbildung.)
 

Android             TUM       Cisco       Linux      Skripten       Microsoft Imagine       onlineEntschuldigung