Menu

DBFH

Doppelqualifizierender Bildungsgang:
Duale Berufsausbildung und Fachhochschulreife
(DBFH)


KURZINFO
Diese Ausbildung bietet leistungsfähigen und motivierten Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, in nur drei Jahren die berufliche Erstausbildung zur/zum Informatikkauffrau/-mann bzw. IT-Systemkauffrau/-mann und die Fachhochschulreife zu erwerben.
Unmittelbar daran kann ein Studium an einer Fachhochschule aufgenommen werden. Der Erwerb beider Abschlüsse war üblicherweise bisher nur in vier Jahren möglich. Trotz der Ersparnis von einem Jahr werden hier alle sonst üblichen Lerninhalte vermittelt.

Die Schüler/-innen besuchen in den Ausbildungsabschnitten 1, 2, 3/I - Dauer 2 1/2 Jahre - parallel zur Berufsschule die Fachoberschule (FOS). Während dieser Zeit findet die Ausbildung zu ca. einem Drittel in die Schule und zu zwei Dritteln im Betrieb statt.
Der gesamte Unterricht findet in der Regel während der Dauer der Berufsausbildung für alle in der Berufsschule an der Riesstraße statt. Im Ausbildungsabschnitt 3/II besuchen sie die FOS im Vollzeitunterricht. Unser schulischer Kooperationspartner ist die Städtische Robert-Bosch-Fachoberschule in der Schleißheimerstraße 510, 80993 München (www.fos-wvr.musin.de).

Bei der Erstellung des Lehrplanes wird üblicherweise großer Wert auf die inhaltliche Abstimmung der Lehrpläne von Berufsschule und Fachoberschule gelegt. Ein Teil der Fächer wird in der Berufsschule unterrichtet, der andere Teil und zwar die Fächer, die für das Fachabitur zählen, in der Fachoberschule.

Voraussetzung für die Aufnahme ist:

  • ein mittlerer Schulabschluss sowie ein Notendurchschnitt von mindestens 3,5 in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik.
  • ein Ausbildungsvertrag mit der Zusatzvereinbarung über die Teilnahme am doppelqualifizierenden Bildungsgang.  

Als Probezeit gelten die Leistungen der FOS-Fächer Mathematik, Englisch und Deutsch im Ausbildungsabschnitt 1.

Die Probezeit ist in der Regel nicht bestanden, wenn in zwei Fächern die Note 5 oder in einem Fach die Note 6 erzielt wurde.

 

Ausbildungs-Übersicht:

1. Jahr 2. Jahr 3. Jahr
1. Ausbildungsabschnitt 2. Ausbildungsabschnitt Abschnitt 3/I Abschnitt 3/II
Ausbildung im Ausbildungsbetrieb Fachoberschule
Berufsschule und Fachoberschule parallel
Teilzeit 2 1/2 Jahre Vollzeit
ca.1/2 Jahr
18 Wochen Blockunterricht 18 Wochen Blockunterricht 7 Wochen Blockunterricht
Probezeit   Abschluss-
prüfung (IHK)
Fachabitur


Die Vorteile der DBFH-Ausbildung für die Auszubildenden

  • Verbesserung der Berufschancen durch Doppelqualifikation
  • Verkürzung der gesamten Ausbildungszeit für Berufsausbildung und FOS-Abschluss von vier auf drei Jahre.
  • Förderung der Studier- und Weiterbildungsfähigkeit
  • Verbesserung der Allgemeinbildung der Absolventen

Vorteile der DBFH-Ausbildung für den Ausbildungsbetrieb

  • Besonders qualifizierte und motivierte Auszubildende stehen dem Betrieb zur Verfügung
  • Mitarbeiterauswahl und frühzeitige Mitarbeiterbindung; ggf. über die Erst-Ausbildung hinaus
  • Imagegewinn als leistungsfähiger und innovativer Ausbildungsbetrieb
  • Keine Übernahmeverpflichtung nach Beendigung der Ausbildung bzw. FOS-Abschluss
  • Keine Ausbildungsvergütung im letzten Vollzeithalbjahr (Ausbildungsabschnitt 3/II)
  • Mögliche Begleitung während des anschließenden Studiums durch die Betriebe um künftige Führungskräfte zu binden.

Android             TUM       Cisco       Linux      Skripten       Microsoft Imagine       onlineEntschuldigung